English
Salagon-Quartett - © Foto: Sven Chichowicz, 2012

Gesine Queyras, Violoncello

in Freiburg geboren und aufgewachsen, hat ihr Studium an der Freiburger Musikhochschule mit Auszeichnung abgeschlossen und ihr Studium in New York und Paris fortgesetzt, wo sie das Artist Diploma und in Paris den ersten Preis des Conservatoire Supérieur de Paris für Barockcello erhielt.

Nach vielen Jahren Tätikeit in Ensembles und Orchestern mit Dirigenten wie Thomas Hengelbrock, Philippe Herreweghe u.v.a., widmet sie sich nun fast ausschließlich der Kammermusik und tritt hier mit namhaften Künstlern in renommierten Festivals und Konzertreihen auf.

So ist sie als Solistin und Kammermusikerin Gast bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen, den Schwetzinger Festspielen, dem Schleswig Holstein Festival, den Mettlacher Kammermusiktagen, dem Concertgebouw Brügge,(B) den Donaueschinger Musiktagen, dem Festival de Saintes (Fr), Salon en Provence (Fr), dem Tonspuren-Festival Kloster Irsee, Musiktagen St. Gallen, le Crete Senesi (I) u.v.m.

Gesine Queyras ist ist mitverantwortlich für die künstlerische Leitung des Kammermusikfestivals "Rencontres musicales de haute Provence" (www.rmhp.fr), wo sich alljährlich in der letzten Juli Woche hochkarätige Künstler zur Kammermusik zusammenfinden.

Gesine Queyras hat drei Kinder und lebt in Freiburg.

Seitenende
OK